Ganz bodenständig auf höchstem Niveau – Willkommen in der ISP-Familie.

Mit einer hochmodernen Infrastruktur, die weltweit Maßstäbe setzt, sind wir nahezu auf jedem Kontinent als verlässlicher Partner und Innovationstreiber bekannt. Doch wir sind auch ein Familienunternehmen mit regionaler Verbundenheit. Unsere Mentalität ist hands-on, unser Anspruch ist Innovation, unsere Welt ist interkulturell. Entscheidend sind die Menschen, die mit ihrem Fachwissen unsere einzigartige Infrastruktur so nutzen, dass unsere Kunden jederzeit auf höchst zuverlässige Ergebnisse vertrauen können. Immer wieder suchen wir engagierte Verstärkung, suchen Strategen und Ideengeber, Menschen mit außergewöhnlicher Fachkompetenz und hohen Ansprüchen bei allen Aufgaben.

Der Zusammenhalt wächst mit.

Bei allem Wachstum: Der starke Zusammenhalt und die angenehme Arbeitsatmosphäre prägen nach wie vor das Familienunternehmen ISP. Wo andere gern von flachen Hierarchien sprechen, reden wir vor allem miteinander. Zum Beispiel beim regelmäßigen Informationsaustausch zwischen Mitarbeitern und Führungskräften, oder wenn es um die Unterstützung von ehrenamtlichen Projekten in der Region geht.

Das geschieht auch gerne mal beim After-Work-Grillen, beim gemeinsamen Feiern oder beim Training im firmeninternen Fitness-Center.  Diese und andere außerbetriebliche Aktionen sind natürlich freiwillig. Umso mehr freut es uns, dass diese Angebote von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gern angenommen werden.

Berufserfahrene

Wenn Sie nach einer neuen Herausforderung suchen.

Erfahrene Fachkräfte haben bei uns beste Aussichten auf spannende Aufgabengebiete, die sich an den persönlichen Fähigkeiten orientieren. Immer wieder bieten wir vielfältige Anstellungsmöglichkeiten in kaufmännischen und technischen Berufen. Auch Akademiker/innen finden bei uns außergewöhnliche Verantwortungsbereiche in den zukunftweisenden Fachrichtungen unseres Unternehmens. Und wenn Sie nicht allein über Fachwissen verfügen, sondern darüber hinaus mit Führungsqualitäten glänzen, sind Sie womöglich unser/e Kandidat/in für die Leitung eines Teams.

Über Ihre Qualifikation hinaus bringen Sie mindestens drei Jahre Berufserfahrung mit. Sie sind ein/e echte/r Teamplayer/in mit Organisationstalent, die/der sich selbst und andere motivieren kann. In Ihrem Fachbereich sorgen Sie mit klaren Strukturen für reibungslose Geschäftsabläufe. Dabei glänzen Sie nicht nur mit erfolgreichen Projekten und unternehmerischem Weitblick, sondern überzeugen auch mit respektvollem Auftreten und menschlichen Qualitäten.

Berufseinsteiger

Hand in Hand meistern wir den Berufseinstieg.

Mit dem erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung oder eines Studiums endet eine lange Zeit des Lernens. Die erste Anstellung in einem Unternehmen ist etwas Besonderes, denn sie markiert den Beginn eines neuen Lebensabschnitts. Es gibt eigene Erwartungen, auch der Arbeitgeber hat Erwartungen, man trägt plötzlich Verantwortung.

Bei uns sind Berufseinsteiger/innen willkommen. Wir nehmen uns Zeit, damit der Start gelingt. Wir wissen, was zu Beginn des Berufslebens wichtig ist, und geben es weiter. In der Einarbeitungszeit gibt es viele hilfreiche Gespräche und eine kontinuierliche Begleitung durch die eigenen Kolleginnen und Kollegen. Auf diese Weise werden wir schnell miteinander vertraut: der/die Neue, die Erfahrenen und das Unternehmen.

Ausbildung / Duales Studium

Ab auf die Überholspur: Dual studieren oder als Azubi bei ISP.

Die Schule ist fast fertig und nun steht die Entscheidung an eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen? Herzlich Willkommen bei ISP. Ob Realschule, Fachabitur oder allgemeine Hochschulreife – bei ISP kann jeder sein Talent entfalten. Wissen vertiefen, Fähigkeiten vermitteln und in Zusammenarbeit mit anderen persönliche Stärken entwickeln. Eine offene Kommunikation, soziale Verantwortung und ein vertrauensvolles Miteinander sind zentrale Werte während der Ausbildung oder des dualen Studiums bei ISP.

Gerade in der Ausbildung und schon alle Strippen in der Hand.

Die Ausbildung an sich

Elektroniker für Automatisierungstechnik dürfen sich über ein sehr abwechslungsreiches Aufgabengebiet freuen. Ob Planung, Programmierung, Installation, Analyse, Test oder Reparatur – als Elektroniker für Automatisierungstechnik muss man alle Seiten einer automatisch betriebenen Anlage im Blick haben. Genau das Richtige also für alle, die sich für komplizierte Vorgänge einfach begeistern können.

Automatisch betriebene Anlagen sind zum Beispiel Fließbänder, Greifarme oder ganze Fertigungsstraßen in der industriellen Produktion. Dazu gehören aber auch ebenso komplexe Techniken wie die Fahrgeschäfte in Freizeitparks, Seilbahnen und nicht zuletzt die Prüfstände bei ISP.

Die Besonderheiten dieser Ausbildung bei ISP

Alle unsere Motoren- und Rollenprüfstände sind hochmodern. Die Ausbildung findet daher immer auf dem allerneuesten Stand der Technik statt. Neue Fahrzeug-Technologien – die an den Prüfständen zum Einsatz kommen – inklusive.

Einblicke bekommt man darüber hinaus an den Labormessgeräten und der Haustechnik. Das macht die an sich schon vielseitige Ausbildung zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei ISP noch abwechslungsreicher.

Die besten Voraussetzungen für diese Ausbildung.

  • Abstraktes und logisches Denkvermögen
  • Mathematisches Verständnis
  • Fit im Umgang mit dem PC
  • Handwerkliche Begabung
  • Gute Ausdrucksweise
  • Hohe Hilfsbereitschaft
  • Mittlerer Bildungsabschluss (Mittlere Reife oder vergleichbar) mit guten Noten in Mathematik und Physik

Ausbildungsdauer und Berufsschule

  • 3,5 Jahre
  • 1. Ausbildungsjahr: vollzeitlich an der Berufsfachschule Lingen
  • 2. bis 4. Ausbildungsjahr: im Betrieb sowie Berufsschulunterricht in Lingen (1 Mal pro Woche)

Die wahre Ausbildung für echte Organisationstalente.

Die Ausbildung an sich

Wer seine Stärken in der Organisation und Planung sieht und sich auch für Rechnungswesen, Buchführung oder Personalverwaltung begeistern kann, wird bei dieser Ausbildung sicher schwach werden. Und noch mehr Abwechslung ist garantiert. Denn Kaufmänner für Büromanagement arbeiten in nahezu allen Bereichen. Von Industrie und Handel über den Öffentlichen Dienst bis hin zum Handwerk.

Kaufmänner für Büromanagement assistieren auch oft Abteilungsleitern oder direkt der Geschäftsführung. Sie ordnen, erstellen, verwalten und dokumentieren Zahlen, Protokolle, Geschäftsbriefe, Daten sowie ganze Prozesse. Und bei alledem behalten sie jederzeit den Überblick.

Die Besonderheiten dieser Ausbildung bei ISP

Neben der Zeit, die man im Büro und am PC verbringt, kommt es auch immer wieder zur Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen bei ISP. Das sorgt für exklusive Einblicke in die Tätigkeiten von Chemikern, Maschinenbauingenieuren, Mechatronikern, Laboranten und anderen Kollegen.

So lernt man die neuesten Entwicklungen auf dem Markt der Fahrzeuge und Schmierstoffe ebenso kennen, wie die internationale Auftragsabwicklung mit unseren weltweiten Kunden. Das betrifft zum Beispiel die Besonderheiten der Geschäftsbeziehungen zu China und den USA.

Die besten Voraussetzungen für diese Ausbildung

  • Organisations- und Planungstalent
  • Denken in komplexen Zusammenhängen
  • Flexibilität (aufgrund der Vielfalt der Aufgaben)
  • Freude an der PC-Arbeit und dem Sitzen im Büro
  • Sorgfältiges und strukturiertes Arbeiten
  • Konzentrationsvermögen (trotz Nebengeräuschen im Büro)
  • Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Gute Ausdrucksweise
  • Mittlerer Bildungsabschluss (Mittlere Reife oder vergleichbar)

Ausbildungsdauer und Berufsschule

  • 3,0 Jahre
  • 1. bis 3. Ausbildungsjahr: im Betrieb sowie Berufsschulunterricht in Lingen (1 bis 2 Mal pro Woche)

Die perfekte Formel für eine Ausbildung mit Zukunft.

Die Ausbildung an sich

Ob Chemie, Physik, Mathematik oder Biologie: Was viele in der Schule eher abschreckt, steht zur Freude von Chemielaboranten im Mittelpunkt der Ausbildung. Die naturwissenschaftliche Ausprägung setzt sich im weiteren Verlauf fort. Neben der Theorie nimmt auch der praktische Anteil zu. Im Labor lernt man zum Beispiel präparatives und analytisches Arbeiten sowie verschiedenste Techniken, etwa die Photometrie oder die Chromatographie.

Nach den Pflichtqualifikationen in den ersten 1,5 Jahren – zum Beispiel Messtechnik, Titration, Neutralisation oder Fachrechnen – kann man sich für die folgenden zwei Jahre zwischen verschiedenen Wahlqualifikationen entscheiden. Auch bei ISP.

Die Besonderheiten dieser Ausbildung bei ISP

Neben allen Standardverfahren der instrumentellen Analytik (GC, IR, ICP, RFA, PDSC, …) lernen Auszubildende bei ISP auch die spezielle Analytik aus dem Bereich Petrochemie kennen. Die Wahlqualifikationen nach den ersten 1,5 Jahren reichen von „Präparative Chemie“, „Analytische Verfahren“ über „Chromografische Verfahren“ und „Spektroskopische Verfahren“ bis zu „Thermodynamische Größen“ und „Qualitätsmanagement“. Erste Wahl sind in jeder Hinsicht die hochmodernen Geräte.

Die Chemie stimmt bei ISP aber auch menschlich. In einem jungen Team hat man viel Kontakt zu anderen Abteilungen (Motorentests, Fahrzeugtests …) und gewinnt durch internen Unterricht zusätzlich an Sicherheit.

Die besten Voraussetzungen für diese Ausbildung

  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Gute Beobachtungsgabe und Geduld
  • Analytisches und logisches Denkvermögen sowie gutes Mathematikverständnis
  • Hohes Maß an Zuverlässigkeit
  • Spaß an Chemie schon in der Schule (inklusive guter Noten)
  • Geschick im Umgang mit Pinzette, Reagenzglas …
  • Mittlerer Bildungsabschluss (Mittlere Reife oder vergleichbar)

Ausbildungsdauer und Berufsschule

  • 3,5 Jahre
  • Vom 1. Jahr an: im Betrieb mit Berufsschulunterricht in Osnabrück (1 bis 2 Mal pro Woche)

Einzigartige Möglichkeiten für vielfach motivierte Querdenker.

Das Duale Studium an sich

Der weiterhin zunehmende Fortschritt bedingt, dass die Grenzen zwischen den klassischen Ingenieursdisziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik immer mehr verschwinden. Sowohl mechanische als auch elektronische Elemente müssen bei immer kleinerer Bauweise in immer komplexere Systeme integriert werden. Die optimale Lösung findet sich somit nicht mehr in der Einzeltechnologie, sondern in der Summe von Möglichkeiten unterschiedlichster Technologien.

Die Studiengänge Bachelor of Engineering technischer Systeme mit den Studienschwerpunkten Mechatronik oder Maschinenbau schlagen interdisziplinär die Brücke zwischen den klassischen Fachrichtungen. Erst das Verständnis dieser ganzheitlichen Betrachtung schafft die Voraussetzung für ein perfektes Ergebnis.

Die Besonderheiten des Dualen Studiums bei ISP

Ob Mechatronik oder Maschinenbau – beide dualen Studienschwerpunkte sind jeweils für sich betrachtet schon interdisziplinär ausgerichtet. Bei ISP ist darüber hinaus sogar interdisziplinäres Arbeiten zwischen beiden Fachrichtungen möglich. Und das in unterschiedlichsten Abteilungen an hochmodernen Prüfeinrichtungen. Von Motorentests über Rollenprüfstandtests bis zu Emissionsrollentests.

Immer in einem jungen Team, mit modernster Technik und neuesten Fahrzeugen. Hinzu kommen Einblicke in das Projektmanagement, die technische Bewertung und – da ISP für Kunden weltweit tätig ist – internationale Geschäftsbeziehungen.

Die besten Voraussetzungen für das Duale Studium

  • Fachhochschulreife oder Abitur
  • Gute mathematische und naturwissenschaftliche Grundkenntnisse
  • Verständnis und Interesse für komplexe Versuchszusammenhänge und Versuchsabläufe
  • Flexibilität und Kreativität
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Durchhaltevermögen
  • Selbstständigkeit, Eigeninitiative und sicheres Auftreten
  • Problemlösungs- und Entscheidungsfähigkeit

Studiendauer

  • 3,0 Jahre
  • Abwechselnd Blöcke über 2-3 Monate: im Betrieb und in der Akademie (Lingen)

Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bei uns per E-Mail oder Post:

ISP Salzbergen GmbH & Co. KG
Neuenkirchener Straße 7
48499 Salzbergen